Hans Heinrich von Bülow

Hans Heinrich von Bülow

Male 1593 - 1653  (60 years)    Has more than 100 ancestors and 39 descendants in this family tree.

Personal Information    |    Notes    |    All

  • Name Hans Heinrich von Bülow 
    Relationshipwith Francis Fox
    Born 1593 
    Gender Male 
    Died 4 Mar 1653 
    Person ID I528714  Geneagraphie
    Last Modified 19 Jun 2008 

    Father Barthold von Bülow,   b. 1533,   d. 1621  (Age 88 years) 
    Mother Gödel von Dannenberg,   d. Yes, date unknown 
    Siblings 7 siblings 
    Family ID F14891  Group Sheet  |  Family Chart

    Family Margaretha von Oertzen,   b. 19 Jan 1602,   d. 25 Nov 1652  (Age 50 years) 
    Married 21 Jul 1619  Holtorf Find all individuals with events at this location 
    Children 
     1. Hartwig von Bülow,   b. 1634,   d. 1688  (Age 54 years)
     2. Generalmajor Barthold von Bülow,   b. 1620,   d. 17 Nov 1694, Frederiksort Find all individuals with events at this location  (Age 74 years)
    Last Modified 19 Jun 2008 
    Family ID F217407  Group Sheet  |  Family Chart

  • Notes 
    • Der Fstl. Mecklenburgische Amtshauptmann zu Neukalden, Goldberg, Gadebusch und Tempzin Barthold v.Bow auf Holtorff und Hundorf sowie seine zweite Gattin Gödel v.Dannenberg wurden zu seinen Eltern, als er am 2.Juli 1593 auf dem väterlichen Stammhause geboren wurde. Da seine Mutter ihm früh verstarb, nahm der Vater ganz die Erziehung des Sohnes wahr. Er hielt ihm und seinen Brüder private Präzeptoren. Später wurde er mit seinen Brüdern nach Lübeck auf die Schule gegeben. Da der Vater bald bemerkte, dass er wenig Lust zur geistigen Wissenschaft hatte, holte er ihn wieder zu sich und gab ihn daraufhin, als er sein 12.Lebensjahr erreicht hatte, zum Grafen v.Oldenburg. In dessen Dienste trat er nun ein, machte auch mit dem Obristen Benenburg eine Reise nach England und lernte so viel Neues kennen. Da sein Vater sich bald zur Verwaltung seiner Güter zu schwach fühlte, rief er seinen Sohn zurück und kam 1616 wieder nach Hundorf. Auf seinen Rat heiratete er nun auch Margaretha v.Oertzen, die ihm auf Holtorf am 21.Juli 1619 angetraut wurde. Aus ihrer Ehe entstammen dreizehn Kinder, davon allein zehn Söhne. Als Vater liess er seinen Kindern vor allem die christliche Lehre angedeihen und las ihnen aus seinem brandenburgischen Betbuch gern vor. Viele schlöne Sprüche und Gebete hatte er darin notiert, um für jede Gelegenheit und Tageszeit eine passende Erbauung zu haben.

      Da seine Frau am 25.November 1652 zu seinem grossen Kummer gestorben war, wollte er selbst fuer das Begräbnis in Lübeck sorgen. Er reiste dorthin, obwohl er schon selbst recht krank war. In Lübeck angekommen, erfasste ihn ein schwerer Schwindel, der ihn in Ohnmacht fallen liess. Sein Schwiegersohn Marquard Ernst v.Pentz und sein Sohn Jürgen-Heinrich v.Bülow kümmerten sich nun um ihn. Er wollte unbedingt noch zu seiner Schwester nach Ratzeburg gebracht werden, aber seine Angehörigen baten ihn, erst die Kur in Lübeck abzuwarten. Es half nichts und der Schwerkranke reiste nun nach Ratzeburg zu seiner Schwester v.Daldorff. Hier kam der mittlerweile 59jährige am 4.März 1653 um 9 Uhr morgens sehr geschwächt an, legte sich zu Bett und verschied schliesslich, nachdem ihn die Familie und der rasch gerufene Pastor Gott empfohlen hatten, am späten Nachmittag gegen 6 Uhr.

      Quelle: LdsBibl. Schwerin, Schmidt
      sche Bibliothek Bd.LXVIII (6)


Home Page |  What's New |  Most Wanted |  Surnames |  Photos |  Histories |  Documents |  Cemeteries |  Places |  Dates |  Reports |  Sources